Review at justforkicks.de

Have a review, or a link to a review? Post it!

Review at justforkicks.de

Postby MichaelNoi » February 2nd, 2005, 9:55 am

Here´s a review at a german page :

http://www.justforkicks.de/detail.asp?i ... id=0&lid=2

SADLER, MICHAEL: CLEAR


Seit 1978 ist Michael Sadler Frontmann von Saga. Nicht zuletzt seine markante Stimme hat zum Erfolg der kanadischen Melodic-Rocker beigetragen. Von seinen Fans seit langem eingefordert, hat Sadler bereits 1998 Songs für ein Solo-Album (Back Where You Belong) eingespielt, das allerdings nur limitiert online angeboten wurde. "Clear" ist das erste wirkliche Solo-Album des Sängers. Darauf enthalten sind überarbeitete Versionen der 1998er Songs sowie neues Material. Die Stücke sind eigenständig, Michael Sadler könnte sich durchaus auf die Erfolg versprechende Schiene begeben und alles nach Saga klingen lassen, aber das hat er nicht gemacht. Stilistisch kann man die Songs im Melodic Rock unterbringen. Die ambitionierte Arbeit hat Michael Sadler selbst komponiert, in einem Fall in Zusammenarbeit mit Thomas Schmitt-Zijnen, der für die Arrangements der Songs zuständig war. Die Arrangements sind erstaunlich gut gelungen. In einigen Fällen (Too Much Time On My Hands, In The Name Of Love) sind die Songs schon etwas sehr süß. Doch zumeist, vor allem in den druckvolleren, härteren Songs, sind sie knackfrisch, beeindruckend vielschichtig und bezaubernd. Schön kraftvolle Gitarrensoli geben solide Härte, die Keyboards schaffen schweren Bombast oder lyrische Wärme, nicht zu vergessen die Gesangsarrangements, die, oft im Chor gesungen, einfach mitreißend sind. So haben in den 1980er Jahren die guten Bands geklungen, nur nicht so modern und auch nicht mit dieser frischen Härte und diesem differenzierten Schlagzeugspiel. Da wippt der Kopf, der Fuß im Takt. Schönes Album, das AOR und Melodic Rock Fans lieben werden. (www.ragazzi-music.de)
Sagafan since 1979 and still alive :-)
User avatar
MichaelNoi
 
Posts: 23
Joined: January 25th, 2005, 8:59 am
Location: Germany, Bavaria

Return to Interviews & Reviews of Clear / One Clear Night

cron